Tisch 21 – mehr als nur ein Tisch

Hier wird Genießerhandwerk auf die Spitze getrieben
Gourmetstück interpretiert leidenschaftliches Ess-Erlebnis neu


Berlin, den 1. März 2014 – Der eine Tisch. Einmal am Tag. Das eine Menü. Etwas Besonderes kommt! An Tisch 21 gart die fangfrische Garnele auf Salzstein, kommt der nur scheinbar rohe Barsch mit essbaren Schuppen daher oder blutet die Orange zum Dessert sichtbar aus. Statt Rieslinghype fließen schon tot gewähnte Rebsorten ins Glas oder handgebrautes Bier. Erinnerungen unserer Kindheit werden wach, wenn wir die Kunst des Tranchierens, Filetierens und Flambierens beobachten. Wie eine längst vergangene Epoche fühlt es sich an, wenn Flaschen mit Säbeln geköpft oder Zangen dekantiert werden.


Im FILETSTÜCK – das Gourmetstück laden Küchenchef Sascha Ludwig, Gastgeber Mayk Blattgerste und Sommelier Nicolas Spanier ihre Gäste von März an allabendlich zu einer einzigartigen, außergewöhnlich spannenden und emotionalen Reise durch Geschmackserlebnisse, Sinneswahrnehmungen und Emotionen ein: Tisch 21 - mehr als nur ein Tisch!


„Uns drei verbindet die Leidenschaft für Genuss auf höchstem Niveau. Ob neue Techniken und Produkte in meiner Küche, unerwartete Weinempfehlungen von Nicolas oder Mayks Dienst am Gast mit fast vergessener Handwerkskunst“, so Sascha Ludwig, „wir denken stets über unseren Job und seine Möglichkeiten nach, die wir gern umfangreich ausschöpfen möchten. Mit Tisch 21, so die drei unisono, hätten sie sich einen Traum erfüllt: „An Tisch 21 zünden wir das gesamte Feuerwerk unserer Handwerkskunst!“, sagt Mayk Blattgerste.


Tisch 21 bleibt von März an allabendlich reserviert für zwei bis vier neugierige, experimentierfreudige, sinnenfrohe Gourmets, die sich an der Uhlandstraße 156 vom Filetstück-Team auf eine Genießerreise in fünf Gängen begeben.

Inklusive Champagner-Aperitif, Wein, Wasser und Kaffee kostet das Tisch-21-Menü 99,00 Euro pro Person. Reservierungen sind erforderlich unter

uhlandstraße@filetstück-berlin.de